Stärken-Wiki

empathisch

Du bist empathisch. Du hast die besondere Fähigkeit Dich in die Gedanken und Gefühle anderer Menschen hineinzuversetzen und Deine Reaktionen daraufhin anzupassen. Der Grund warum Du empathisch auf Andere wirkst hängt damit zusammen, dass Du anderen Menschen gegenüber eine Grundhaltung von Interesse und Wertschätzung hast. Das beweist sich darin, das Du gut bist darin zuzuhören, Mimik und Gestik zu deuten, Fragen zu stellen, zu spiegeln und im Gespräch Bezug zu nehmen, zu dem, was Andere mit Dir geteilt haben. Du profitierst davon in zweifacher Hinsicht: 1. Menschen öffnen sich Dir gegenüber, fühlen sich verstanden und schenken Dir ihr Vertrauen. 2. Auch ohne dass jemand sich selbst vollständig in Worten erklärt hat, kannst Du adäquat reagieren. Das ist oft sehr wertvoll, denn nicht jedem fällt es leicht, seine Gefühle in Worte zu fassen. Baue diese Stärke weiter aus, um Menschen und Teams zu gewinnen und situationsgerecht zu führen.

1. Was man davon hat ...

…Gefühle, Gedanken und Handlungen anderer Menschen interpretieren und verstehen
Dadurch wirkt man auf Andere:
  • Nähe zulassend
  • präsent
  • sympathisch
  • sozial kompetent
  • intuitiv
  • verständnisvoll
 
… Menschliche Beziehungen aufbauen, erhalten und Stress- und Konfliktsituationen meistern
Dadurch wirkt man auf Andere:
  • tolerant
  • wertschätzend
  • interessiert
  • warmherzig
  • respektvoll
  • einfühlsam

2. Wie man noch besser darin wird ...

… im Denken
Die eigene Einstellung checken!
  • du hast ein gutes Empfinden dafür, was andere Menschen gerade umtreibt. Frage dich bei Gesprächen mit dir unbekannten, aber auch bekannten Menschen immer wieder: Kann ich nachempfinden, was mein Gegenüber gerade wahrnimmt? Was fühlt, denkt und welche Stimmung überträgt der andere gerade auf mich? Was sagt seine Körperhaltung?
  • bin ich im Moment überhaupt in der Lage empathisch zu sein? Wie bewusst bin ich mir meiner eigenen Situation, Bedürfnisse und Gefühle?
Sich den Nutzen klar machen!
  • durch deine gelebte Empathie erfüllst du bei anderen ein Grundbedürfnis: jeder möchte sich verstanden fühlen! Je mehr du in deinem Umfeld empathisches Verhalten vorlebst und andere dabei beobachtest, desto eher verbreitet es sich weiter
  • empathisches Verhalten kann vorgelebt und von anderen beobachtet, entwickelt und zukünftig ebenfalls gelebt werden
 
… der Körper
  • harmonische Körpersprache, z.B. durch das Einnehmen einer ähnlichen Sitzposition oder das Spiegeln von Blicken, Mimik, Gestik und Kopfbewegungen
  • angemessene Wortwahl und Tonlage berücksichtigen
  • werde vom Beobachter zum Teilnehmer und versetzte dich in die Stimmung deines Gegenübers
 
… der Fokus
  • Perspektivübernahme ja, aber mit einer gewissen emotionalen Distanz: so kann u.a. der emotionale Zustand der anderen Person umfassender reflektiert werden
  • der Situation, dem Gegenüber die volle Aufmerksamkeit schenken, sich dabei Zeit nehmen und auf eigene Werturteile und Ansichten verzichten
  • zeige Respekt, auch wenn du anderer Meinung bist. Behalte jederzeit die Gefühle und Bedürfnisse und die damit zusammenhängenden Lebensumstände und Überzeugungen des anderen im Blick
 
… im Sprechen
  • aufmerksames Zuhören ohne Unterbrechungen
  • hinter Äußerungen stehende Gefühle des Anderen reflektieren
  • wir sprechen die gleiche Sprache: durch Kernaussagen den sinngemäßen Inhalt des Gesagten wiedergeben. Sich ruhig mal der Wortwahl des anderen anpassen
  • wohlwollende Worte
  • freundlicher Ton
  • Rückfragen, ob alles richtig aufgefasst wurde
 
… eine Übung dazu ausprobieren
Übung 1: Romane lesen!
 
Versuche dich ganz in die fiktive Welt eines Romans einzufühlen!
  • Wie gut kannst du dich in die Lage der Protagonisten hineinversetzen?
  • Welche kreierten Stimmungen im Roman nimmst du wie intensiv wahr?
  • in wie weit übertragen sich die Stimmungen und Gefühle auf dich? Kannst du sie greifen?
  • du trainierst dein Feingefühl und lernst dich in die Stimmungen anderer hineinzuversetzen
Übung 2: Filme gucken!
 
Beobachte Folgendes genau:
  • Wie sehr kannst du dich in die Gedanken Bedürfnisse und Weltanschauungen der einzelnen Figuren im Film hineinversetzen?
  • Wie passt die Körpersprache zu den gesprochenen Inhalten?
  • du verbessert deine Fähigkeit auch visuelle Signale besser greifen zu können und dich mit anderen auf eine Stufe zu stellen
Übung 3: Hallo Selbst- und Fremdwahrnehmung
 
Verändere in der nächsten Situation, in der unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen, deinen Blickwinkel!
  • nachdem du als erstes wahrgenommen hast, wie du dich in der Situation fühlst, denkst, dich körpersprachlich ausdrückst, lege den Fokus auf deine Gesprächspartner. Was denken und fühlen die anderen und warum und mit welcher Motivation vertreten sie ihre Meinung?

3. Was es noch Wissenswertes dazu gibt ...

… Zitate
„Es gibt in einem anderen Menschen nichts, was es nicht auch in mir gibt. Dies ist die einzige Grundlage für das Verstehen der Menschen untereinander.“
  • (Erich Fromm)
„An sich selbst muss der Mensch in Erfahrung bringen, wie dem anderen zumute ist.“
  • (Wilhelm Raabe)
„Analysieren wollen und können viele, mitfühlen und nachempfinden nur wenige.“
  • (Anna Politkowskaja)

WÄHLE DEIN INDIVIDUELLES LERNPROGRAMM –
MASSGESCHNEIDERT AUF DICH UND DEINE STÄRKEN

Coaching App

Selbstcoaching 24/7.
100% digital, flexibel und unabhängig

9,90-mtl

Online

Live Online Training.
Individuell, persönlich
begleitet.

289,-mtl

Most
Popular

Live

Präsenz-Training. Vor Ort,
maßgeschneidert
und preisgekrönt.

NACH VEREINBARUNG

LEADERSHIP KNOW HOW

Die zehn teuersten, vermeidbaren Führungs-Fehler und wie DU sie verhinderst.

  • Fallbeispiele aus der Praxis, mit Skill-Pill Videos.
  • Unwissenheit vermeiden – wertvolles Know How aufbauen. 
  • Insights aus zehn Branchen – sofort anwendbar.
  • kostenfrei - in Dein Postfach