Stärkenkompass vs. MBTI, Reiss Profile & Co.

Klassische Inventories sind in der Regel beschränkt auf eine Selbsteinschätzung – anders der Stärkenkompass: Seine Auswertung basiert auf dem Feedback von Menschen, die den Nutzer in seinen unterschiedlichen Rollen begleiten und seine Wirkung dabei wahrnehmen. Je mehr Feedback-Geber ein Nutzer einlädt, desto objektiver wird sein Stärkenprofil und desto effektiver kann er sein Selbstbild mit seiner tatsächlichen Wirkung aktualisieren. 

Im Unterschied zu anderen Persönlichkeits-Tests oder Inventories erlebt Ihr Coachee oder Trainings-Teilnehmer seinen Stärkenkompass nicht als kategorische, kaum veränderbare, typologische Einordnung seiner Persönlichkeit, sondern als zur Zeit aktuelle Momentaufnahme der Wirkung seiner willentlich veränderbaren Verhaltensweisen.

Der Stärkenkompass bestärkt Menschen in Ihrer Einzigartigkeit, erinnert an die Vielfalt möglicher Optionen und lässt Entwicklung zu einem dynamischen, motivierenden Prozess werden.

PersWerkzeugeWirkung